Mode Intervallfasten?

Nichts essen – geht das überhaupt?

Das Intervallfasten 

von Michael Neuhauser – Ernährungsberater

Formen des Intervallfastens

  • Die beliebteste Variante ist die 16:8 Methode. Man fastet jeden Tag 16 Stunden lang. In den übrigen 8 Stunden nimmt man seine Mahlzeiten ein.
  • Beim sog. alternierenden Fasten, fastet man jeden zweiten Tag und isst folglich jeden zweiten Tag. 
  • Bei der 5:2 Methode isst man 5 Tage in der Woche normal ausgewogen, während an 2 Tagen pro Woche gefastet wird.

INTERVALLFASTEN 5:2 IST KEINE DIÄT, keine Ernährungsweise, keine Therapie, keine kurzfristige Angelegenheit, sondern eine bewusste Lebensform, ein Lifestyle, den man dauerhaft und in Kombination mit einer gesunden Ernährung und viel Bewegung praktiziert. 

Vorteile

    • Ist leicht in den Alltag zu integrieren.
    • Senkt den Insulinspiegel, sowie Insulinaktivität. Sehr gut umsetzbar bei Typ-2 Diabetes Vorstufe.
    • Niedriger Insulinspiegel greift Fettreserven an.
    • Heißhungeranfälle bleiben aus.
    • Ungünstige Essgewohnheiten können abgelegt werden.
    • Zunahme von Leistungsfähigkeit und emotionales Wohlbefinden.

Nachteile:

    • Ungeeignet für Typ-1 Diabetiker.
    • Menschen mit Essstörung.
    • Kinder unter 18 Jahren.
    • Frauen mit Kinderwunsch.
    • Schwangere und Stillende.
    • Bei Einnahme von Medikamenten und bei chronischen Erkrankungen ist das Fasten mit dem Arzt oder Heilpraktiker zu besprechen.

Intervallfasten-Tipps

  • Essen Sie in der Ess-Phase gesund.
  • Essen Sie in der Ess-Phase nicht zu viel und nicht zu schnell.
  • Bleiben Sie in der Fastenphase bei Getränken wie Wasser, ungesüßte Tees.
  • Bewegung verbessert die Fettverbrennung. Noch besser ein
    individuelles Krafttraining vor dem Essen. 
  • Erwarten Sie vom Intervallfasten nicht zu viel Turbo-Gewichtsabnahme.
  • Fangen Sie nicht mit Ausnahmen an.
  • Übertreiben Sie es aber auch nicht! Damit gemeint, reduzieren Sie Ihre Kalorien nicht zusätzlich in den Ess-Phasen.
  • Ca. 3 Wochen durchhalten, damit es für das Gehirn zur Gewohnheit wird. 

Es gibt eine Vielzahl von Produkten welche beim Intervallfasten eingesetzte werden könnten. Allerdings sollte es einfach und praktikabel sein.
Sehr gute Erfahrungen haben wir mit dem Fastensmoothie „TeMana SHAPE“ gemacht. Dieser wurde speziell für das Intervallfasten 5:2 konzipiert.
Sie wählen pro Woche 2 Fastentage aus. Diese sollen nicht hintereinander sein.
An diesen 2 Tagen nehmen Sie bis zu 5 TeMana SHAPES + Wasser + ungesüßten Tee zu sich. Durch das Kaloriendefizit werden Sie, bei konsequenter Anwendung abnehmen.
TeMana SHAPE enthält wichtige Inhaltsstoffe, sodass Sie auch während dem Fasten optimal mit Gemüse und Obst versorgt sind. Zusätzlich enthält TeMana SHAPE auch Ballaststoffe, die Sättigung schenken und das Heisshungergefühl bändigen.

Stellen Sie sich vor,dass Sie das Intervallfasten ein ganzes Jahr durchführen.
Sie fasten dann bei knapp 52 Wochen, die ein Jahr hat, 104 Tage!!

Stellen Sie sich weiter vor, wieviel Geld Sie sparen, da Sie an 104 Tagen lediglich Ihre TeMana SHAPE Portionen benötigen. Eine TeMana SHAPE Portion liegt umgerechnet zwischen 3.-€ und 3,60€, je nach Packungsgröße, welche Sie bei uns bestellen. Umgerechnet auf den Tag spart TeMana SHAPE Ihr Geld und schont Ihren Geldbeutel.

SHAPE_Single

Unsere Empfehlung:
Der Fastensmoothie TeMana SHAPE

Der Fastensmoothie eignet sich auch als gesunder Snack für Zwischendurch.

Unsere Empfehlung

Die Ballaststoffmischung Conquer.

Conquer_Single

Unsere Empfehlung

Der Vitamin C Booster Tahitian Noni MAX

MAX_Single

Unsere Empfehlung

Noni by NewAGE / Ariix Detox-Pulver.

Cyber-Week_Restoriix

Unsere Empfehlung

Für mehr Energie beim Sport.

Rapid_Fuel_Tisch